Korkparkett reinigen und pflegen

Die Pflege von Korkböden

Erstpflege mit Polish - notwendig oder nicht?

Die meisten Lackhersteller empfehlen für versiegelte Böden ein 3-stufiges Pflegesystem aus Polish, Unterhaltsreiniger und Polishentferner.

  • Das Polish wird bei der Erstpflege verwendet. Dabei wird ein zusätzlicher, dauerhafter Schutzfilm auf den Boden aufgebracht. Dieser Vorgang, auch Vollpflege genannt, wird je nach Bedarf 1 bis 2 mal pro Jahr durchgeführt.
  • Der Unterhaltsreiniger wird beim regelmäßigen Putzen dem Wischwasser zugegeben.
  • Mit dem Grundreiniger lässt sich der Polishfilm wieder entfernen, der sich durch die Vollpflege im Laufe der Zeit aufgeschichtet hat.

Dabei stellt sich die Frage, ob überhaupt eine Erstpflege mit einem Polish durchgeführt werden muß. Bei hochwertigen Lacken, wie ich sie z.B. verwende, kann in wenig strapazierten Bereichen und Schlafräumen durchaus darauf verzichtet werden. Ich habe schon Korkböden gesehen, die über 20 Jahre einfach nur mit Neutralreiniger gewischt wurden, ohne dass sich die Oberfläche in irgendeiner Weise unschön verändert hätte.

Dagegen macht im Wohnzimmer mit Terassenzugang, im Eingangsbereich und in der Küche eine Vollpflege durchaus mehr Sinn. Feiner Staub und Sand wird von außerhalb in die Räume hineingetragen und wirkt auf den Boden wie Schleifpapier. Ohne Pflegefilm würde die Oberfläche nach einiger Zeit Ihren Glanz verlieren und die Lackschicht würde nach und nach reduziert. Das Polish bildet einen wachsartigen Schutzfilm. Mechanische und chemische Belastungen wirken deshalb nicht unmittelbar auf die Lackoberfläche ein.

Der durch die Vollpflege aufgebrachte Schutzfim verringert auch die Schmutzanhaftung auf dem Boden. Streifen, die durch Schuhabrieb entstehen und sich durch hohe Reibungshitze "eingebrannt" haben , lassen sich darauf leichter wieder entfernen. Zusätzlich sorgt er für einen einheitlichen matten Glanz.

Wer sich aber für eine Erstpflege mit Polish entscheidet hat sich damit festgelegt und muß die Pflege auch regelmäßig durchühren. Außerdem ist die Oberfläche glänzender als die einer unbehandelten Fläche.

Fazit: Bei hochwertigen Lacken wie z.B. EasyFinish und 2K-Duo von LOBA kann auf eine Vollpflege oft verzichtet werden. Zur Unterhaltsreinigung wird dann einfach nur LOBA Cleaner dem Wischwasser zugegeben. Beobachten sollte man seinen Boden allerdings schon. Bei den ersten Anzeichen, dass sich die Oberfläche im Laufe der Zeit unschön verändert, sollte man die Arbeitsweise ändern und zur Vollpflege übergehen.

LOBA KorkCare (Vollpflege)

KorkCare wird pur stellenweise vorgelegt und mit einem Tuch oder Fellwischer dünn verrieben, ohne das Pfützen zurückbleiben oder Stellen unbehandelt bleiben. Der Auftrag muß "naß in naß" erfolgen. Reibt man frisches Polish auf bereits angetrocknete Flächen können Glanzunterschiede und Streifen die Folge sein.

Von LOBA gibt es ein spezielles Auftragsgerät mit dem Namen Wischwiesel. Damit läßt sich bequem im Stehen arbeiten. Ich selber ziehe es aber vor, mit einem Handwischer auf den Knien zu arbeiten. Neben dem Vorteil des zügigeren Auftragens läßt sich so aufgrund der Nähe zum Objekt auch wesentlich sorgfältiger arbeiten.

Der Auftrag erfolgt, je nach Armlänge, in ca. 2 m breiten Steifen von Wand zu Wand. So arbeitet man sich langsam, Streifen für Streifen, bis zum Ausgang vor. Der Raum kann danach erst nach vollständiger Trocknung (ca. 2-3 Std.) wieder betreten werden.


Wichtig: Vor dem Polishauftrag muß muß der Boden gut gereinigt werden. Staub und Schmutz werden im Polishfilm fixiert und reichern sich bei jedem neuen Auftrag an. Nach einigen Jahren kommt es dann zu einem "Grauschleier", der aber durch eine Grundreinigung mit dem CareRemover wieder entfernt werden kann.

LOBA Cleaner

Auch hier kann der "Wischwiesel" zur Anwendung kommen. Jedoch hat sich bei Korkparkett eine andere Mehode bewährt. Ein nachträglich versiegelter Korkboden hat eine geschlossene Oberfläche und verträgt im Gegensatz zu Korkfertigparkett durchaus Wasser. Sie sollten für die Reinigung des Bodens auch genügend Wasser verwenden, damit der Schmutz auch im Putzeimer landet und nicht in das Oberflächprofil des Bodens gerieben wird. Der Vileda Wischmop eignet sich dafür sehr gut.


Mit LOBA CareRemover grundreinigen

Da sich das aufgebrachte Polish bei jeder Vollpflege überlagert, ist von Zeit zu Zeit eine Grundreinigung nötig. Dabei wird der Polishfilm, inklusive der darin fixierten Verschmutzungen entfernt.

Der Vorgang ist allerdings aufwendig und Sie sollten schon einige Zeit dafür einplanen. Vergewissern Sie sich, dass die Oberfläche des Korkbodens noch eine geschlossene, intakte Lackoberfläche aufweist. Teilen Sie dann den Raum in mehrere, uberschaubare Abschnitte. Verteilen Sie CareRemover in verdünnter Form auf die Bodenfläche, so dass ein geschlossener Wasserfilm aufliegt. Nach einer Einwirkzeit von ca. 15 Minuten ist der darunterliegende Polishfilm angelöst. Die Oberfläche kann nun mit einer Scheuerbürste von Hand oder maschinell mit einem Reinigungspad bearbeitet werden. Dabei wird der alte Pflegefilm abgerieben und gelangt in die Reinigungslösung. Diese wird dann mit einem Wasserschieber gesammelt und mit einem Aufnehmer entfernt. Anschließend ist der Boden mit klarem Wasser nachzuwischen. So wird Abschnitt für Abschnitt vorgegangen, bis die Raumfläche vollständig bearbeitet ist.


Am Ende sollte der Boden wieder sauber sein und nur noch einen matten Glanz aufweisen. Sie können die Grundreinigung so oft wiederholen, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieben sind.

Nach gründlicher Trocknung, idealerweise über Nacht, kann wieder KorkCare als Erstpflege aufgebracht werden.


Wir freuen uns über jeden interessanten Hinweis und Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0